Cham gelingt der erste Saisonsieg

von Andreas Koller (Kommentare: 0)

Im Duell zweier Aufsteiger holten sich die Chamer Basketballer in der 2. Regionalliga Nord den ersten Saisonsieg. Beim 75:65-Erfolg über die Onlineprinters Neustadt/Aisch überzeugte der ASV mit seiner Mannschaftsleistung, hat aber auch noch viel Arbeit vor sich, wie die Begegnung zeigte.

Wesentlich aggressiver wollte die Mannschaft von Bradley Melton nach den drei Auftaktniederlagen auf das Spielfeld gehen. Gesagt, getan, dachte sich Dominik Major, der die ersten vier Chamer Punkte erzielte. Die Partie war von Beginn an geprägt von guter Verteidigung, aber auch schlechter Offensive beider Teams. Ein 13:12-Zwischenstand nach dem ersten Viertel spricht Bände. Die Chamer verteidigten gut und zwangen die Gäste aus Neustadt häufig zu schwierigen Würfen aus der Distanz. Immer wieder landeten jedoch die Rebounds nach den Fehlwürfen in den Händen der Gäste.

Defensive durchbrochen

 

Im Angriff sahen sich die Luchse einer kompakten Defensive gegenüber, die man vor allem durch ein schnelles Spiel durchbrechen wollte. Im zweiten Viertel gelang dies immer besser, ohne dass in der Verteidigung nachgelassen wurde. Variabel agierten die Chamer und gleich sechs verschiedene Spieler punkteten in diesem Viertel. Die Gäste fingen sich in dieser Phase zwei technische Fouls ein und das Momentum wanderte auf die Chamer Seite, so dass man mit einer 35:34-Halbzeitführung in die Kabine ging.

Die Onlineprinters, die in dieser Saison erstmals unter neuem Namen auflaufen, wollten sich jedoch nicht ohne Gegenwehr aufgeben. Sie agierten nun wesentlich aggressiver und bissiger als noch in der ersten Hälfte und suchten immer wieder den Weg zum Korb. Die Folge waren vermehrt Freiwürfe der Gäste und das Verkürzen bis zum Viertelende auf 52:55.

Im letzten Viertel griff die Chamer Verteidigung dann jedoch wieder. Louis Keber überzeugte mit fünf geblockten würfen und zwölf Rebounds, während Simon Zierl seinerseits 13 wichtige Rebounds sicherte. Man merkte, dass die Chamer Intensität in der Verteidigung für viele Fehlwürfe seitens der Gäste sorgte und schließlich spielten die Luchse die Partie so zu Ende, dass nichts mehr passierte. In der letzten Minute kam dann auch noch Nachwuchsspieler Thomas Bejze zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft und konnte dabei sogar einen Freiwurftreffer für sich verbuchen. So konnten Mannschaft und Fans einen 75:65-Heimerfolg feiern.

Erfolgserlebnis für die Luchse

 

Der Sieg verschafft der Mannschaft das so dringend benötigte Erfolgserlebnis. Zwar merkte man auch in den ersten Spielen schon, dass man mit dem Gegner durchaus mithalten kann, etwas Zählbares sprang bis vergangenes Wochenende jedoch noch nicht heraus.

„Auch wenn sicherlich nicht alles optimal war heute, so haben wir von der ersten Minute an als Team gespielt und vor allem gekämpft. Wir wollten den Sieg heute unbedingt“, so Headcoach Bradley Melton. Bereits im Abschlusstraining habe er gemerkt, dass seine Mannschaft nun bereit dafür sei.

Besonders auffällig ist auch die Punkteverteilung beim ASV. Das Scoring verteilte sich gleichmäßig auf sieben Spieler, was die Ausgeglichenheit im Kader unterstreicht. Nach diesem Heimsieg belegen die Chamer nun den elften Tabellenplatz mit zwei Punkten.

Dieses positive Erfolgserlebnis will die Mannschaft nun auch mit in das nächste Spiel nehmen. Für kommenden Samstagabend (19 Uhr) ist bereits das nächste Heimspiel angesetzt. Zu Gast ist dann die DJK Don Bosco Bamberg, die gegen Schlusslicht Erfurt ebenfalls den ersten Saisonsieg einfahren konnte und mit ebenfalls zwei Punkten, aber einem Spiel weniger, einen Platz besser als die Chamer Basketballer dasteht.

 

Quelle:: https://www.mittelbayerische.de/sport/regional/cham-nachrichten/cham-gelingt-der-erste-saisonsieg-21517-art1951903.html

Artikel : Andreas Koller ASV Cham

Bild:  Bertsch Julia

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Cham gelingt der erste Saisonsieg

von Andreas Koller (Kommentare: 0)

Im Duell zweier Aufsteiger holten sich die Chamer Basketballer in der 2. Regionalliga Nord den ersten Saisonsieg. Beim 75:65-Erfolg über die Onlineprinters Neustadt/Aisch überzeugte der ASV mit seiner Mannschaftsleistung, hat aber auch noch viel Arbeit vor sich, wie die Begegnung zeigte.

Wesentlich aggressiver wollte die Mannschaft von Bradley Melton nach den drei Auftaktniederlagen auf das Spielfeld gehen. Gesagt, getan, dachte sich Dominik Major, der die ersten vier Chamer Punkte erzielte. Die Partie war von Beginn an geprägt von guter Verteidigung, aber auch schlechter Offensive beider Teams. Ein 13:12-Zwischenstand nach dem ersten Viertel spricht Bände. Die Chamer verteidigten gut und zwangen die Gäste aus Neustadt häufig zu schwierigen Würfen aus der Distanz. Immer wieder landeten jedoch die Rebounds nach den Fehlwürfen in den Händen der Gäste.

Defensive durchbrochen

 

Im Angriff sahen sich die Luchse einer kompakten Defensive gegenüber, die man vor allem durch ein schnelles Spiel durchbrechen wollte. Im zweiten Viertel gelang dies immer besser, ohne dass in der Verteidigung nachgelassen wurde. Variabel agierten die Chamer und gleich sechs verschiedene Spieler punkteten in diesem Viertel. Die Gäste fingen sich in dieser Phase zwei technische Fouls ein und das Momentum wanderte auf die Chamer Seite, so dass man mit einer 35:34-Halbzeitführung in die Kabine ging.

Die Onlineprinters, die in dieser Saison erstmals unter neuem Namen auflaufen, wollten sich jedoch nicht ohne Gegenwehr aufgeben. Sie agierten nun wesentlich aggressiver und bissiger als noch in der ersten Hälfte und suchten immer wieder den Weg zum Korb. Die Folge waren vermehrt Freiwürfe der Gäste und das Verkürzen bis zum Viertelende auf 52:55.

Im letzten Viertel griff die Chamer Verteidigung dann jedoch wieder. Louis Keber überzeugte mit fünf geblockten würfen und zwölf Rebounds, während Simon Zierl seinerseits 13 wichtige Rebounds sicherte. Man merkte, dass die Chamer Intensität in der Verteidigung für viele Fehlwürfe seitens der Gäste sorgte und schließlich spielten die Luchse die Partie so zu Ende, dass nichts mehr passierte. In der letzten Minute kam dann auch noch Nachwuchsspieler Thomas Bejze zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft und konnte dabei sogar einen Freiwurftreffer für sich verbuchen. So konnten Mannschaft und Fans einen 75:65-Heimerfolg feiern.

Erfolgserlebnis für die Luchse

 

Der Sieg verschafft der Mannschaft das so dringend benötigte Erfolgserlebnis. Zwar merkte man auch in den ersten Spielen schon, dass man mit dem Gegner durchaus mithalten kann, etwas Zählbares sprang bis vergangenes Wochenende jedoch noch nicht heraus.

„Auch wenn sicherlich nicht alles optimal war heute, so haben wir von der ersten Minute an als Team gespielt und vor allem gekämpft. Wir wollten den Sieg heute unbedingt“, so Headcoach Bradley Melton. Bereits im Abschlusstraining habe er gemerkt, dass seine Mannschaft nun bereit dafür sei.

Besonders auffällig ist auch die Punkteverteilung beim ASV. Das Scoring verteilte sich gleichmäßig auf sieben Spieler, was die Ausgeglichenheit im Kader unterstreicht. Nach diesem Heimsieg belegen die Chamer nun den elften Tabellenplatz mit zwei Punkten.

Dieses positive Erfolgserlebnis will die Mannschaft nun auch mit in das nächste Spiel nehmen. Für kommenden Samstagabend (19 Uhr) ist bereits das nächste Heimspiel angesetzt. Zu Gast ist dann die DJK Don Bosco Bamberg, die gegen Schlusslicht Erfurt ebenfalls den ersten Saisonsieg einfahren konnte und mit ebenfalls zwei Punkten, aber einem Spiel weniger, einen Platz besser als die Chamer Basketballer dasteht.

 

Quelle:: https://www.mittelbayerische.de/sport/regional/cham-nachrichten/cham-gelingt-der-erste-saisonsieg-21517-art1951903.html

Artikel : Andreas Koller ASV Cham

Bild:  Bertsch Julia

Zurück

Einen Kommentar schreiben