Erstes Spiel in der Platzierungsrunde

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Dem Chamer Coach Sebastian standen 9 Spieler zur Verfügung, auf Neumarkter Seite nahmen 11 Spieler Platz. Das Erste Viertel gestaltete sich auch sehr ausgeglichen. Popal S. konnte gleich zu Beginn einen 3er einetzten. Aber NM legte bis zur 6ten einen 10:3 Lauf hin. Cham konterte mit 8:4 in der zweiten Viertelhälfte. Endstand 14:11 für die Fibalon Baskets. Vor allem Faderl C. und Golik V. glänzten dabei durch gute Paraden in der Defense und belohnten sich in der Offense mit je 2 Korblegern. Im zweiten Viertel reagierte Cham dann oft sehr spät, war immer einen Schritt zu langsam und so setzten sich die Neumarkter Baskets mit 30:16 ab. Nach der Pausenansprache hofften die Chamer Zuschauer auf eine Reaktion der jungen Truppe. Aber jedesmal entwischten die aus einem Mix von alten erfahrenen und jungen Spielern bestehenden Neumarkter der Chamer Defense. Korbleger um Korbleger konnten sie erfolgreich auf der Chamer Seite unterbringen. Die Angriffe der Chamer wurden mit der Zonenverteidigung Neumarkts fast eliminiert. Von draussen fehlte das Wurfglück. So endete das Viertel 53:28. Im Vierten bäumte sich Cham nochmal auf, kam zu schönen Erfolgen und konnte das Viertel als einziges mit 16:13 für sich entscheiden. Letzlich kam die Gegenwehr aber zu spät, das Spiel endete 66:44 für Neumarkt. Jetzt geht es in die Verdiente Winterpause ehe man am 14.1. zuhause den Tabellenzweiten Nord, die DJK Neustadt 3, empfängt.

Für Cham: Baygin B. (7P /1 3er), Klauk J., Deittrick L. (3/1), Golik V.(5/0), Popal S.(13/3), Faderl C.(10/0), Mühlbauer J.(2/0), Weigel S. (4/0)

Viertelergebnisse NM/Cham  14:11 / 16:5 / 23:12 / 13:16

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Erstes Spiel in der Platzierungsrunde

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Dem Chamer Coach Sebastian standen 9 Spieler zur Verfügung, auf Neumarkter Seite nahmen 11 Spieler Platz. Das Erste Viertel gestaltete sich auch sehr ausgeglichen. Popal S. konnte gleich zu Beginn einen 3er einetzten. Aber NM legte bis zur 6ten einen 10:3 Lauf hin. Cham konterte mit 8:4 in der zweiten Viertelhälfte. Endstand 14:11 für die Fibalon Baskets. Vor allem Faderl C. und Golik V. glänzten dabei durch gute Paraden in der Defense und belohnten sich in der Offense mit je 2 Korblegern. Im zweiten Viertel reagierte Cham dann oft sehr spät, war immer einen Schritt zu langsam und so setzten sich die Neumarkter Baskets mit 30:16 ab. Nach der Pausenansprache hofften die Chamer Zuschauer auf eine Reaktion der jungen Truppe. Aber jedesmal entwischten die aus einem Mix von alten erfahrenen und jungen Spielern bestehenden Neumarkter der Chamer Defense. Korbleger um Korbleger konnten sie erfolgreich auf der Chamer Seite unterbringen. Die Angriffe der Chamer wurden mit der Zonenverteidigung Neumarkts fast eliminiert. Von draussen fehlte das Wurfglück. So endete das Viertel 53:28. Im Vierten bäumte sich Cham nochmal auf, kam zu schönen Erfolgen und konnte das Viertel als einziges mit 16:13 für sich entscheiden. Letzlich kam die Gegenwehr aber zu spät, das Spiel endete 66:44 für Neumarkt. Jetzt geht es in die Verdiente Winterpause ehe man am 14.1. zuhause den Tabellenzweiten Nord, die DJK Neustadt 3, empfängt.

Für Cham: Baygin B. (7P /1 3er), Klauk J., Deittrick L. (3/1), Golik V.(5/0), Popal S.(13/3), Faderl C.(10/0), Mühlbauer J.(2/0), Weigel S. (4/0)

Viertelergebnisse NM/Cham  14:11 / 16:5 / 23:12 / 13:16

Zurück

Einen Kommentar schreiben