gelungener Schulaktionstag an der Grundschule Cham

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Grundschulaktionstag in der Chamer Zweifachturnhalle

Basketball ist nur etwas für Zwei-Meter-Riesen? Von wegen! Auch Grundschüler haben richtig Spaß mit dem roten Leder. Deshalb ist die Basketballabteilung auch regelmäßig mit Aktionstagen bei den Kleinen unterwegs, um ihnen die Freude an der Sportart näherzubringen.

Am 26. November waren Sabrina Gress (Trainerin Jugend weiblich), Kai Berger (Co-Trainer der Bayernliga-Herren) und Abteilungsleiter Wolfgang Zierl an der Grundschule in Cham. Mehr als 140 Kinder der dritten und vierten Klassen durften an diesem Vormittag grundlegende Techniken lernen. Und die sind gar nicht so schwer wie viele meinen: Als 1891 der kanadische Arzt und Pädagoge James Naismith die Sportart Basketball entwickelte, indem er einen Pfirsichkorb an jedes Ende einer Sporthalle hängte, hatte er nämlich zwei Ziele. Erstens wollte er seinen Studenten eine friedliche Sportart mit geringem Verletzungsrisiko bieten und zweitens sollte Basketball sehr einfach zu lernen sein. Er erfand damals 13 Grundregeln, die bis heute fast unverändert geblieben sind. Auch die damals willkürlich festgelegte Höhe der Körbe bei 3,05 Meter ist übrigens nach wie vor international gültig.

Und hier liegt auch die große Herausforderung für die Kleinen, denn: Dribbeln, Werfen und Passen kann man recht schnell lernen – aber das mit dem Wachsen geht dann doch nicht so schnell. Deshalb gibt es seit einigen Jahren spezielle Minikörbe mit einer Höhe von 2,60 Meter, die zur Saison 2019/2010 sogar verpflichtend für den Spielbetrieb der U12-Jahrgänge wurden.

Abteilungsleiter Wolfgang Zierl sagt: „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die große Spielfreude der Kinder durch die große Entfernung zum Korb leider ein wenig getrübt wird. Viele Bälle verkümmern, bevor sie überhaupt den Ring berühren“. Deshalb hat er alles darangesetzt, um den kleinsten Spielern der Abteilung ein schöneres Spielerlebnis zu bieten – und bereits weit vor der verpflichtenden Einführung in eine kleine Korbanlage investiert.

Die durften die Grundschüler am Aktionstag direkt testen und gegen Ende sogar ein spannendes Spiel absolvieren. Dank der guten Stimmung und der vielen kindgerechten Übungen (an denen sich auch die Lehrer eifrig beteiligten) haben einige Kinder Lust auf mehr bekommen und sind bereits in den vergangenen Wochen im Jugendtraining erschienen.

Zum krönenden Abschluss durften die Schülerinnen und Schüler noch das offizielle Basketball-Abzeichen in Bronze des Deutschen Basketballbundes absolvieren und bekamen als Dank für ihre Mühen noch Süßigkeiten zur Belohnung. Wegen des großen Erfolgs ist mit Konrektorin Rabea Bergbauer bereits vereinbart, die Aktion zu wiederholen.

Wenn du auch Lust bekommen hast, Basketball einmal auszuprobieren, dann bist du herzlich ins Jugendtraining eingeladen.

Wann? Immer Freitag, 16:30 Uhr

Wo? RSG-Halle

Mehr Info findest du unter basketball-cham.de

 

 Stefanie Strassburger / Wolfgang Zierl

Zurück

Einen Kommentar schreiben

gelungener Schulaktionstag an der Grundschule Cham

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Grundschulaktionstag in der Chamer Zweifachturnhalle

Basketball ist nur etwas für Zwei-Meter-Riesen? Von wegen! Auch Grundschüler haben richtig Spaß mit dem roten Leder. Deshalb ist die Basketballabteilung auch regelmäßig mit Aktionstagen bei den Kleinen unterwegs, um ihnen die Freude an der Sportart näherzubringen.

Am 26. November waren Sabrina Gress (Trainerin Jugend weiblich), Kai Berger (Co-Trainer der Bayernliga-Herren) und Abteilungsleiter Wolfgang Zierl an der Grundschule in Cham. Mehr als 140 Kinder der dritten und vierten Klassen durften an diesem Vormittag grundlegende Techniken lernen. Und die sind gar nicht so schwer wie viele meinen: Als 1891 der kanadische Arzt und Pädagoge James Naismith die Sportart Basketball entwickelte, indem er einen Pfirsichkorb an jedes Ende einer Sporthalle hängte, hatte er nämlich zwei Ziele. Erstens wollte er seinen Studenten eine friedliche Sportart mit geringem Verletzungsrisiko bieten und zweitens sollte Basketball sehr einfach zu lernen sein. Er erfand damals 13 Grundregeln, die bis heute fast unverändert geblieben sind. Auch die damals willkürlich festgelegte Höhe der Körbe bei 3,05 Meter ist übrigens nach wie vor international gültig.

Und hier liegt auch die große Herausforderung für die Kleinen, denn: Dribbeln, Werfen und Passen kann man recht schnell lernen – aber das mit dem Wachsen geht dann doch nicht so schnell. Deshalb gibt es seit einigen Jahren spezielle Minikörbe mit einer Höhe von 2,60 Meter, die zur Saison 2019/2010 sogar verpflichtend für den Spielbetrieb der U12-Jahrgänge wurden.

Abteilungsleiter Wolfgang Zierl sagt: „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die große Spielfreude der Kinder durch die große Entfernung zum Korb leider ein wenig getrübt wird. Viele Bälle verkümmern, bevor sie überhaupt den Ring berühren“. Deshalb hat er alles darangesetzt, um den kleinsten Spielern der Abteilung ein schöneres Spielerlebnis zu bieten – und bereits weit vor der verpflichtenden Einführung in eine kleine Korbanlage investiert.

Die durften die Grundschüler am Aktionstag direkt testen und gegen Ende sogar ein spannendes Spiel absolvieren. Dank der guten Stimmung und der vielen kindgerechten Übungen (an denen sich auch die Lehrer eifrig beteiligten) haben einige Kinder Lust auf mehr bekommen und sind bereits in den vergangenen Wochen im Jugendtraining erschienen.

Zum krönenden Abschluss durften die Schülerinnen und Schüler noch das offizielle Basketball-Abzeichen in Bronze des Deutschen Basketballbundes absolvieren und bekamen als Dank für ihre Mühen noch Süßigkeiten zur Belohnung. Wegen des großen Erfolgs ist mit Konrektorin Rabea Bergbauer bereits vereinbart, die Aktion zu wiederholen.

Wenn du auch Lust bekommen hast, Basketball einmal auszuprobieren, dann bist du herzlich ins Jugendtraining eingeladen.

Wann? Immer Freitag, 16:30 Uhr

Wo? RSG-Halle

Mehr Info findest du unter basketball-cham.de

 

 Stefanie Strassburger / Wolfgang Zierl

Zurück

Einen Kommentar schreiben