Herren 2 gegen Fibalon Baskets Stauf 3

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Herren 2 gegen Fibalon Baskets Stauf 3

Letzten Samstag stand für die Herren 2 der Chamer Basketballer bereits das zweite Auwärtsspiel in der neuen Saison an. Die Chamer reisten zu den Fibalon Baskets aus Stauf. Dem Chamer Coach Patrick Kamm standen an diesem Spieltag nur fünf Spieler zur Verfügung. Gabriel Wiedemann fiel unglücklicherweise krankheitsbedingt aus und musste an diesem Samstag pausieren... . Dominik Major, Simon Zierl und Ruben Arozamena Villarrubia konnten aus privaten Gründen nicht dabei sein. Aus diesem Grund wurde Ex-Spieler Raphael Wiedemann wieder aktiviert, der an diesem Spieltag eine hervorragende Leistung zeigte. Im ersten Viertel spielte man mit einer Zonenverteidigung. Die Chamer verschliefen jedoch den Beginn der Partie und liefen schnell einem Rückstand hinterher, der immer weiter anwuchs. Durch zahlreiche kleine Fehler und Unaufmerksamkeiten konnte man zunächst nicht wie im ersten Saisonspiel den Gegner vom eigenen Korb fernhalten. Auch in der Offensive wurde der Korb meist verfehlt oder durch einfache Abspielfehler der Ball her geschenkt. Das erste Viertel ging folgerichtig mit 6:17 an die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt wurde dann der Ball besser verteilt und die Chamer versuchten unter dem Korb einen freien Raum zu verschaffen um dort zu punkten. Deshalb standen den Gästen auch acht freie Würfe zur Verfügung, wobei nur drei deren acht ihr Ziel im Korb wiederfanden. Auch dieses Viertel ging mit 11:12 an die Fibalon Baskets aus Stauf und es leuchtete in der Halbzeit ein 17:29-Rückstand auf. Durch eine lautere und deutlichere Ansprache in der Halbzeit von Coach Patrick Kamm konnte es eigentlich in den letzten beiden Vierteln nur besser werden. Aufbauspieler Samuel Wiedemann konnte die beiden Centerspieler Damian Dimpfl und Raphael Wiedemann unter dem Korb immer wieder schön in Szene setzen, die somit leichte Punkte am Brett erzielten. Durch elf Punkte innerhalb von zwei Minuten von Samuel Wiedemann schöpften die Chamer noch einmal Hoffnung, weil bis zur Viertelpause der Rückstand auf fünf Punkte zum 41:46 sank. Im letzten Spielabschnitt hieß es für die Chamer nochmal alles zu geben und unnötige Fouls zu vermeiden, da kein Spieler auf der Auswechselbank saß. Allerdings gelangen in der Offensive nur noch neun Punkte, womit der Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzt werden konnte. Auch schnelle Fouls in der letzten Spielminute um die Uhr zu stoppen konnten nicht mehr zu einer Veränderung des Spielstands beitragen. Samuel Wiedemann beging dabei sein fünftes persönliches Foul und musste vorzeitig das Spielfeld verlassen. Mit nur noch vier Spielern auf dem Feld konnte im Angriff nicht mehr viel ausgerichtet werden. Letztlich gewannen die Staufer mit 50:57 und fügten den ersatzgeschwächten Chamern im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage zu.

ASV Cham: Samuel Wiedemann (21 Punkte, 4-Dreier), Raphael Wiedemann (10), Marco Mauerer (7), Damian Dimpfl (7) und Dominik Ramsauer (5 Punkte, 1-Dreier)

Hervorzuheben ist jedoch die Leistung von Raphael Wiedemann, der kurzfristig einsprang und ohne Training eine gute Partie ablieferte. Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet erst am 02.11.13 um 14:00 Uhr auswärts gegen den TV 1861 Amberg 2 statt. Die erste Herrenmannschaft bestreitet am kommenden Sonntag (13.10.13) um 15:00 Uhr ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Gegner ist dabei der 1. FC Schwarzenfeld in der heimischen Mehrzweckhalle

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Herren 2 gegen Fibalon Baskets Stauf 3

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Herren 2 gegen Fibalon Baskets Stauf 3

Letzten Samstag stand für die Herren 2 der Chamer Basketballer bereits das zweite Auwärtsspiel in der neuen Saison an. Die Chamer reisten zu den Fibalon Baskets aus Stauf. Dem Chamer Coach Patrick Kamm standen an diesem Spieltag nur fünf Spieler zur Verfügung. Gabriel Wiedemann fiel unglücklicherweise krankheitsbedingt aus und musste an diesem Samstag pausieren... . Dominik Major, Simon Zierl und Ruben Arozamena Villarrubia konnten aus privaten Gründen nicht dabei sein. Aus diesem Grund wurde Ex-Spieler Raphael Wiedemann wieder aktiviert, der an diesem Spieltag eine hervorragende Leistung zeigte. Im ersten Viertel spielte man mit einer Zonenverteidigung. Die Chamer verschliefen jedoch den Beginn der Partie und liefen schnell einem Rückstand hinterher, der immer weiter anwuchs. Durch zahlreiche kleine Fehler und Unaufmerksamkeiten konnte man zunächst nicht wie im ersten Saisonspiel den Gegner vom eigenen Korb fernhalten. Auch in der Offensive wurde der Korb meist verfehlt oder durch einfache Abspielfehler der Ball her geschenkt. Das erste Viertel ging folgerichtig mit 6:17 an die Gastgeber. Im zweiten Spielabschnitt wurde dann der Ball besser verteilt und die Chamer versuchten unter dem Korb einen freien Raum zu verschaffen um dort zu punkten. Deshalb standen den Gästen auch acht freie Würfe zur Verfügung, wobei nur drei deren acht ihr Ziel im Korb wiederfanden. Auch dieses Viertel ging mit 11:12 an die Fibalon Baskets aus Stauf und es leuchtete in der Halbzeit ein 17:29-Rückstand auf. Durch eine lautere und deutlichere Ansprache in der Halbzeit von Coach Patrick Kamm konnte es eigentlich in den letzten beiden Vierteln nur besser werden. Aufbauspieler Samuel Wiedemann konnte die beiden Centerspieler Damian Dimpfl und Raphael Wiedemann unter dem Korb immer wieder schön in Szene setzen, die somit leichte Punkte am Brett erzielten. Durch elf Punkte innerhalb von zwei Minuten von Samuel Wiedemann schöpften die Chamer noch einmal Hoffnung, weil bis zur Viertelpause der Rückstand auf fünf Punkte zum 41:46 sank. Im letzten Spielabschnitt hieß es für die Chamer nochmal alles zu geben und unnötige Fouls zu vermeiden, da kein Spieler auf der Auswechselbank saß. Allerdings gelangen in der Offensive nur noch neun Punkte, womit der Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzt werden konnte. Auch schnelle Fouls in der letzten Spielminute um die Uhr zu stoppen konnten nicht mehr zu einer Veränderung des Spielstands beitragen. Samuel Wiedemann beging dabei sein fünftes persönliches Foul und musste vorzeitig das Spielfeld verlassen. Mit nur noch vier Spielern auf dem Feld konnte im Angriff nicht mehr viel ausgerichtet werden. Letztlich gewannen die Staufer mit 50:57 und fügten den ersatzgeschwächten Chamern im zweiten Saisonspiel die erste Niederlage zu.

ASV Cham: Samuel Wiedemann (21 Punkte, 4-Dreier), Raphael Wiedemann (10), Marco Mauerer (7), Damian Dimpfl (7) und Dominik Ramsauer (5 Punkte, 1-Dreier)

Hervorzuheben ist jedoch die Leistung von Raphael Wiedemann, der kurzfristig einsprang und ohne Training eine gute Partie ablieferte. Das nächste Spiel der zweiten Mannschaft findet erst am 02.11.13 um 14:00 Uhr auswärts gegen den TV 1861 Amberg 2 statt. Die erste Herrenmannschaft bestreitet am kommenden Sonntag (13.10.13) um 15:00 Uhr ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Gegner ist dabei der 1. FC Schwarzenfeld in der heimischen Mehrzweckhalle

Zurück

Einen Kommentar schreiben