Historischer Sieg der U14 mixed

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Die Gäste reisten mit einem 6 Mann Kader an, auf Chamer Seite spielten Kapitän Bejze Thomas, Gatzka Tim, Hausladen Bastian, Hruschka Sebastian, Kierst Alessio, Nirschl Nico, Steimer Pascal, Trankon Julian.  Es war in dieser Saison das erste Mal, das Sabrina Janker mehr als 5 Spieler zur Verfügung standen.!

Von Beginn an konnte sich kein Team absetzen.  2:2, 4:2, 4:5, 4:7, 6:7, 6:9, 8:9  waren die Zwischenstände in den ersten 5 Minuten.  Mit 16:20 endete das erste Viertel. Gaztka Tim, Hausladen Bastian und Trankon Julian hielten Cham zusammen mit Bejze Thomas immer in Reichweite. Im zweiten Viertel konnte sich die DJK absetzten. So das es zur Pause 27:41 für die Gäste stand. Es fühlte sich an wie immer- Cham kämpft entschlossen aber die DJK trägt den Sieg davon.

Trainerin Sabrina muss in der Kabine jedoch die richtigen Worte gefunden haben. Das dritte Viertel gehörte ganz dem ASV! Mit einem 25:4 sorgten die rot/weissen für die Wende. Kapitän Bejze Thomas legte richtig los und markierte mit 13 Punkten sein stärkstes Viertel, Gatzka Tim 8, Hausladen und Trankon je 2 so stand es zum Viertel Ende 52:45 für den ASV. Man bekam den DJK Kapitän Oliver sehr gut unter Kontrolle. Auch im letzten Viertel liesen unsere Spieler nicht nach und brachten das Viertel ebenfalls mit 14:10 "nach Hause".

Auf der Anzeige leuchtete ein 66:55 mit dem Schlußpfiff auf - die Chamer Spieler jubelten mit Ihrem Eltern über den unfassbaren Sieg.  Tränen flossen hingegen auf Seiten der Gegner.

Den historischen Sieg ermöglichten: Bejze Thomas (29 Punkte); Gatzka Tim (14) Trankon Julian (13), Hausladen Bastian (6), Hruschka Sebastian und Kierst Allessio (je 2), Nirschl Nico & Steimer Pascal

 

Der Sieg freut umso mehr - ging man im Hinspiel zum Saisonbeginn mit 5 Spielern gegen 12 Neustädter und über 40 Minuten "Presse" noch mit 34:86 "unter".  Man sieht was möglich wäre, würde man öfter mit mehr als 5 Spielern antreten.

Gratulation an die Mannschaft und Ihrer Trainerin, da macht es mir jetzt dann umso mehr Freude die Aufwärmshirts an die Spieler zu verteilen..

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Historischer Sieg der U14 mixed

von Wolfgang Zierl (Kommentare: 0)

Die Gäste reisten mit einem 6 Mann Kader an, auf Chamer Seite spielten Kapitän Bejze Thomas, Gatzka Tim, Hausladen Bastian, Hruschka Sebastian, Kierst Alessio, Nirschl Nico, Steimer Pascal, Trankon Julian.  Es war in dieser Saison das erste Mal, das Sabrina Janker mehr als 5 Spieler zur Verfügung standen.!

Von Beginn an konnte sich kein Team absetzen.  2:2, 4:2, 4:5, 4:7, 6:7, 6:9, 8:9  waren die Zwischenstände in den ersten 5 Minuten.  Mit 16:20 endete das erste Viertel. Gaztka Tim, Hausladen Bastian und Trankon Julian hielten Cham zusammen mit Bejze Thomas immer in Reichweite. Im zweiten Viertel konnte sich die DJK absetzten. So das es zur Pause 27:41 für die Gäste stand. Es fühlte sich an wie immer- Cham kämpft entschlossen aber die DJK trägt den Sieg davon.

Trainerin Sabrina muss in der Kabine jedoch die richtigen Worte gefunden haben. Das dritte Viertel gehörte ganz dem ASV! Mit einem 25:4 sorgten die rot/weissen für die Wende. Kapitän Bejze Thomas legte richtig los und markierte mit 13 Punkten sein stärkstes Viertel, Gatzka Tim 8, Hausladen und Trankon je 2 so stand es zum Viertel Ende 52:45 für den ASV. Man bekam den DJK Kapitän Oliver sehr gut unter Kontrolle. Auch im letzten Viertel liesen unsere Spieler nicht nach und brachten das Viertel ebenfalls mit 14:10 "nach Hause".

Auf der Anzeige leuchtete ein 66:55 mit dem Schlußpfiff auf - die Chamer Spieler jubelten mit Ihrem Eltern über den unfassbaren Sieg.  Tränen flossen hingegen auf Seiten der Gegner.

Den historischen Sieg ermöglichten: Bejze Thomas (29 Punkte); Gatzka Tim (14) Trankon Julian (13), Hausladen Bastian (6), Hruschka Sebastian und Kierst Allessio (je 2), Nirschl Nico & Steimer Pascal

 

Der Sieg freut umso mehr - ging man im Hinspiel zum Saisonbeginn mit 5 Spielern gegen 12 Neustädter und über 40 Minuten "Presse" noch mit 34:86 "unter".  Man sieht was möglich wäre, würde man öfter mit mehr als 5 Spielern antreten.

Gratulation an die Mannschaft und Ihrer Trainerin, da macht es mir jetzt dann umso mehr Freude die Aufwärmshirts an die Spieler zu verteilen..

Zurück

Einen Kommentar schreiben