Luchse wollen Erfolgsserie fortsetzen

von Andreas Koller (Kommentare: 0)

Nach zwei Siegen und dem aktuell zweiten Platz in der Bayernliga Mitte wollen die Basketballer auch im zweiten Heimspiel die Siegesserie weiter ausbauen. Am Sonntag (15.00 Uhr) ist dabei der Regionalligaabsteiger Green Devils Schrobenhausen zu Gast in der Chamer Zweifachturnhalle.  

Die Gäste sind dabei mit einem wahren Fehlstart in die Saison gestartet. “Ich bin es ehrlich gesagt nicht gewohnt, zu verlieren. Und ich möchte mich auch erst gar nicht daran gewöhnen", spricht der Gästetrainer Florian Breitkreutz nach den beiden Niederlagen gegen Ansbach und Nürnberg.  

Schrobenhausen stand im Sommer nach dem Abstieg aus der Regionalliga einem Umbruch bevor: Neuer Trainer, neue Spieler, neue Liga. Dass zuletzt auch noch Leistungsträger ausfielen, kam noch hinzu. Bradley Melton will darauf allerdings keine Rücksicht nehmen: “Wir müssen wie zuletzt unser Spiel konsequent durchziehen und dann werden wir auch zu Hause wieder erfolgreich sein.” Der Chamer Trainer weißt allerdings auch darauf hin, dass die Gäste nicht unterschätzt werden dürfen. “Ansbach und Nürnberg sind sicherlich zwei der besseren Teams der Liga, gegen die man auch verlieren kann. Wir dürfen die Green Devils daher nicht unterschätzen”, so Melton.  

Verzichten muss er dabei sicher auf den verletzten Louis Keber und Centerspieler Sebastian Zierl. Gerade Zierl überzeugte am vergangenen Wochenende in Regensburg mit elf Punkten. Die beiden Ausfälle sollen im Kollektiv von der Mannschaft aufgefangen werden. Einen Sieg fest im Visier hat auch die Mannschaft. So sagt Kapitän Andreas Koller, dass man sich “von Beginn an oben festbeißen möchte”. Eine Heimniederlage gegen die “grünen Teufel” passt da natürlich nicht in das Bild der Bayerwald Luchse.  

Viele unbekannte Gegner warten in der laufenden Saison auf die Chamer Basketballer. Nicht nur in der Liga sondern auch im Bayernpokal. Unter der Woche fand hier die Auslosung für die zweite Runde statt. Der nächste Gegner der Luchse ist dabei der TTV Neustadt aus der Bayernliga Nord. “Kein leichter, aber ein machbarer Gegner”, wie Melton findet und ergänzt: “Schade nur, dass es ein Auswärtsspiel ist.” Der Fokus am Wochenende liegt aber zunächst auf Schrobenhausen. Tip-off ist um 15.00 Uhr und die Abteilung hofft, wie schon im ersten Heimspiel auf eine volle Zuschauer-Kulisse.  

Einlass: 14.30 Uhr

FREIER EINTRITT für Großeltern

In Bayern wird am Sonntag zum ersten Mal offiziell der Großelterntag gefeiert. Wir bieten allen Omas und Opas dieser Welt am Sonntag kostenlosen Eintritt an. Bringt Eure Großeltern also gerne mit zum Spiel.

Foto: Raphael Wiedemann

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Luchse wollen Erfolgsserie fortsetzen

von Andreas Koller (Kommentare: 0)

Nach zwei Siegen und dem aktuell zweiten Platz in der Bayernliga Mitte wollen die Basketballer auch im zweiten Heimspiel die Siegesserie weiter ausbauen. Am Sonntag (15.00 Uhr) ist dabei der Regionalligaabsteiger Green Devils Schrobenhausen zu Gast in der Chamer Zweifachturnhalle.  

Die Gäste sind dabei mit einem wahren Fehlstart in die Saison gestartet. “Ich bin es ehrlich gesagt nicht gewohnt, zu verlieren. Und ich möchte mich auch erst gar nicht daran gewöhnen", spricht der Gästetrainer Florian Breitkreutz nach den beiden Niederlagen gegen Ansbach und Nürnberg.  

Schrobenhausen stand im Sommer nach dem Abstieg aus der Regionalliga einem Umbruch bevor: Neuer Trainer, neue Spieler, neue Liga. Dass zuletzt auch noch Leistungsträger ausfielen, kam noch hinzu. Bradley Melton will darauf allerdings keine Rücksicht nehmen: “Wir müssen wie zuletzt unser Spiel konsequent durchziehen und dann werden wir auch zu Hause wieder erfolgreich sein.” Der Chamer Trainer weißt allerdings auch darauf hin, dass die Gäste nicht unterschätzt werden dürfen. “Ansbach und Nürnberg sind sicherlich zwei der besseren Teams der Liga, gegen die man auch verlieren kann. Wir dürfen die Green Devils daher nicht unterschätzen”, so Melton.  

Verzichten muss er dabei sicher auf den verletzten Louis Keber und Centerspieler Sebastian Zierl. Gerade Zierl überzeugte am vergangenen Wochenende in Regensburg mit elf Punkten. Die beiden Ausfälle sollen im Kollektiv von der Mannschaft aufgefangen werden. Einen Sieg fest im Visier hat auch die Mannschaft. So sagt Kapitän Andreas Koller, dass man sich “von Beginn an oben festbeißen möchte”. Eine Heimniederlage gegen die “grünen Teufel” passt da natürlich nicht in das Bild der Bayerwald Luchse.  

Viele unbekannte Gegner warten in der laufenden Saison auf die Chamer Basketballer. Nicht nur in der Liga sondern auch im Bayernpokal. Unter der Woche fand hier die Auslosung für die zweite Runde statt. Der nächste Gegner der Luchse ist dabei der TTV Neustadt aus der Bayernliga Nord. “Kein leichter, aber ein machbarer Gegner”, wie Melton findet und ergänzt: “Schade nur, dass es ein Auswärtsspiel ist.” Der Fokus am Wochenende liegt aber zunächst auf Schrobenhausen. Tip-off ist um 15.00 Uhr und die Abteilung hofft, wie schon im ersten Heimspiel auf eine volle Zuschauer-Kulisse.  

Einlass: 14.30 Uhr

FREIER EINTRITT für Großeltern

In Bayern wird am Sonntag zum ersten Mal offiziell der Großelterntag gefeiert. Wir bieten allen Omas und Opas dieser Welt am Sonntag kostenlosen Eintritt an. Bringt Eure Großeltern also gerne mit zum Spiel.

Foto: Raphael Wiedemann

Zurück

Einen Kommentar schreiben