U16 sichert sich gegen Stauf den ersten Saisonsieg – U14 verliert deutlich

von Andreas Koller

U16 sichert sich gegen Stauf den ersten Saisonsieg – U14 verliert deutlich

Der Nachwuchs der Chamer Basketballabteilung war am vergangenen Wochenende gleich zweimal im Einsatz. Zunächst empfing die U14 und direkt im Anschluss auch noch die U16 den SV 1890 Stauf. Für die U14 war es das erste Saisonspiel und dann auch noch ohne zahlreiche Leistungsträger der vergangenen Saison, welche vor der Saison in die U16 aufrückten.

Die 25:116 Niederlage viel zwar deutlich aus, allerdings waren die jüngsten des ASV so auch gezwungen mehr Verantwortung zu übernehmen. Spieler wie Patrick Zilker oder auch Tolga Dogan zeigten bereits gute Ansätze. Es wären letztlich auch noch mehr Punkte drin gewesen, allerdings war die Freiwurfquote an diesem Nachmittag unterdurchschnittlich.

Für die U14 des ASV spielten: Patrick Zilker (13 Punkte), Tobias Niermeier (4), Tolga Dogan (3), Mark Diel und Nathalie Deittrick (je 2), Samuel Dendorfer (1) und Tim Gatzka.

Tabelle U14: http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=15606

Am Ende entscheiden die Freiwürfe zugunsten des ASV

Im Anschluss durfte dann die U16 ran und nach der Niederlage am vergangenen Wochenende beim Saisonauftakt zu Hause gegen Tegernheim, waren die Spieler heiß darauf, den ersten Saisonsieg einzufahren. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden würde, war Trainer Simon Zierl bereits im Vorfeld bewusst und so versuchten Gerhard Köstner und er vor dem Spiel die Jungs noch mehr zu motivieren. Bei der Auftaktniederlage gegen Tegernheim spielte die Mannschaft noch viel zu lethargisch und unentschlossen, dies sollte im zweiten Spiel nicht mehr passieren. Die Partie begann vielversprechend, denn nach nur wenigen Sekunden brachte Aufbauspieler Baran Baygin mit einem erfolgreichen Dreier die Zuschauer zum Jubeln.

Von Beginn weg entwickelte sich eine spannende Partie, in der sich keine der beiden Mannschaften weiter als neun Punkte absetzen konnte. Über weite Strecken liefen die Chamer einem Rückstand hinterher und zeigten insbesondere von der Freiwurflinie enorme Schwächen und trafen in der ersten Halbzeit (33:36) keinen einzigen ihrer elf Freiwürfe. Als zu Beginn des letzten Viertels die Gäste den Vorsprung auf neun Punkte ausbauen konnten, hatten die Jungs des ASV die Wahl sich noch einmal heranzukämpfen oder die Köpfe hängen zu lassen. An diesem Nachmittag wollte man den Sieg aber unbedingt und Lukas Pryszcz hatte seine beste Phase im Spiel. Mit 11 der letzten 18 Chamer Punkte hatte er einen großen Anteil am Comeback des ASV. Und wie sollte es anders kommen, als in den letzten Sekunden die Freiwürfe über Sieg oder Niederlage entschieden, verwandelten Johannes Mühlbauer und Baran Baygin drei aus vier Versuchen und sicherten den 76:73 Heimsieg. Die Freiwurfquote von 8 Treffern bei 29 Versuchen muss in den kommenden Spielen allerdings wieder deutlich besser werden, so dass in Zukunft nicht mehr so viele einfache Punkte verschenkt werden.

Für die U16 des ASV spielten: Lukas Pryszcz (29 Punkte/ 1 Dreier), Andreas Cumurija (19), Baran Baygin (13/1), Johannes Mühlbauer (7), Louis Deittrick und Sebastian Weigel (je 4), Patrick Zilker und Tobias Niermeier.

Tabelle U16: http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=15602

Zurück